Kreativ - und Kunsttherapie
Kreativ - und Kunsttherapie 

Hypnose/Hypnotherapie ... was ist das eigentlich?

Diese Frage wird Hypnotiseuren und Hypnosetherapeuten immer wieder gestellt und jeder, der sich mit Hypnose etwas eingehender befasst hat, weiß, dass sie nicht so ohne weiteres nur in ein paar Worten zu beantworten ist.

Der Begriff "Hypnose" kommt vom griechischen "hypnos" und bedeutet soviel wie Schlaf. Aber auch wenn es für den Außenstehenden so aussieht, als schliefe der Hypnotisierte, so ist eher das Gegenteil der Fall: Im Zustand der Hypnose (Trance) findet eine Erhöhung der Konzentration und auch eine Aktivierung der sogenannten Alpha- Rhythmen im Gehirn statt. Die rechte Hirnhälfte mit ihrem bildhaften, phantasiereichen und kreativen Denken wird aktiviert, während die linke Hirnhälfte mit ihrem logisch-analytischen Denken nur wenig in ihrer Aktivität nachläßt; die bewußte Kontrolle bleibt damit weitgehend erhalten. In diesem Zustand ist eine Steigerung der Problemlösefähigkeit sowie mehr Kreativität möglich. Die Fähigkeit, eine Trance zu entwickeln ist übrigens angeboren.


 

  • Hypnose ist ein suggestives Verfahren, mit dem man das Unterbewusstsein direkt ansprechen kann.
  • Hypnose ist eine Entspannungstechnik, bei der der Klient aufnahmefähiger wird.
  • Hypnose ist ein Zustand gesteigerter Lernfähigkeit.
  • Hypnose ist eine Trancetechnik, mit der man innerer Veränderungen in kürzerer Zeit erreichen kann.
  • Hypnose ist eine besonders tiefgreifende Form der Kommunikation.
  • Hypnose ist Hilfe zur Selbsthilfe - der Hypnotiseur ermöglicht dem Klienten das zu ändern, was er ändern möchte

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kreativ- und Kunsttherapie-Linseis